332 Aufrufe,  1 Heute

Die Krise um das Covid-19-Virus zieht seit Februar 2020 seine Kreise in der Welt und wirkt sich massiv auf das Leben im Alltag aus. Eine Branche, die mit am allermeisten damit zu kämpfen hat ist der Bereich Events und Veranstaltungen. Kultur, Musik, Entertainment – all diese Aktivitäten sind in der momentanen Krise kaum durchführbar.

Dennoch finden kreative Köpfe immer wieder Möglichkeiten, um einem Publikum die Chance zu bieten an einer Live-Veranstaltung teilzunehmen. Anstatt direkt vor Ort, wird das Event eben online durchgeführt. Wir zeigen ein Beispiel für eine solche Lösung. Es handelt sich um ein Gin Tasting online.

Online Gin & Tonic Tasting

Ein Gin Tasting Event im Internet abhalten? Wie kann das sein? Ganz einfach. Bei einem solchen Event geht es hauptsächlich darum, dass es einen Moderator gibt, der den Teilnehmern ein paar verschiedene Gin Sorten und einige Tonic-Marken vorstellt, damit diese die verschiedenen Geschmäcker erleben können. Mehr ist dazu nicht notwendig.

Mit Hilfe von Online Tools,  inklusive Paywall, lässt sich der Moderator per Webcam als Liveübertragung ins Wohnzimmer der User verlegen. Diese können sich ihre Tickets auf der Webseite des Anbieter kaufen. Wobei es eigentlich keine Tickets sind, sondern digitale Zuglängsberechtigungen, wie man sie für Webinare auch nutzt. Der Aspekt mit dem Teilnehmermanagement einer Veranstaltung ist somit leicht abzudecken.

Hinsichtlich des Materials lässt sich eine kreative Lösung per Online-Versand erschaffen. Wer sich für das Event registriert und bezahlt, der bekommt die Gin-Sorten, die beim Tasting vorgestellt werden sollen als Probier-Set per Paket nach Hause geschickt. Dort sind kleine Abfüllungen der Marken enthalten, die sie in Kombination miteinander probieren können.

Der Geschmack ist der gleiche, nur das Ambiente ist eben etwas anders als gewohnt. Der Moderator erzählt dann die wichtigsten Hintergründe zu den einzelnen Getränken.

Online Events sind die Zukunft

Diese Art der virtuellen Veranstaltung mag für weite Teile der Gesellschaft noch etwas ungewohnt sein. Leider wird sich das jedoch wohl zum Standard entwickeln in nächster Zeit. Corona ist immer noch da und auch wenn die Ausbreitung gut eingedämmt ist, ist die Gefahr bei weitem nicht vorbei. Ob und wann eine Impfung kommt weiß niemand. Daher können wir nur dazu raten lieber solche Events zu besuchen anstatt gar keine.

Manche Bürger haben mittlerweile die Nase voll und nehmen die Maßnahmen nicht mehr ernst. Vor allem, weil viele Patienten wieder genesen und nur relativ wenige tatsächlich gestorben sind. Allerdings ist die Krankheit noch unerforscht und kein Mensch weiß, ob die Betroffenen in einigen Jahren nicht darunter leiden werden. Ähnlich wie zum Beispiel bei den Windpocken, die Jahre später als furchtbar schmerzhafte Gürtelrose wiederkommen können.

Mit obigem Beispiel wollten wir Ihnen zumindest zeigen, dass es durchaus Möglichkeiten gibt, um Spaß zu haben und sich dennoch vor einer Infektion zu schützen.

Für Veranstalter sollte es eine Ermunterung dazu sein nicht die Flinte ins Korn zu werfen und nach Chancen zu suchen. Chancen, um das eigene Programm und das dazugehörige Marketing dahingehend anzupassen, dass die Klienten Ihre Dienste in Anspruch nehmen können und dabei gleichzeitig gegen eine Infektion geschützt sind. Die technischen Möglichkeiten sind da, es erfordert nur einige kleine Umstellungen der Geschäftsabläufe.