530 Aufrufe,  1 Heute

Cloud Computing gehört die Zukunft. An dieser Tatsache wird es wohl nur noch wenig zu rütteln geben. Immer mehr Branchen werden von Informationstechnik durchzogen. Geräte sind smart und wollen miteinander kommunizieren. Wer da nicht Schritt hält, der gehört zum alten Eisen und wird aufgrund von Ineffizienz nicht mehr rentabel arbeiten können. Problem dabei ist nur, dass IT Expertise gefragter denn je ist, während Fachleute knapp sind. Viele Firmen bekommen keine Mitarbeiter, die sich um die viele Software und Hardware im Betrieb kümmern. Beziehungsweise können sie sich ein eine eigene IT Abteilung gar nicht leisten.

Aufgrund dieser Problematik hat sich Cloud Computing als die optimale Möglichkeit etabliert, um auch kleinen Firmen den Zugriff auf ganz große Technologien zu ermöglichen. Wir beleuchten deswegen das Thema Cloud und Cloud Computing etwas genauer. Wir zeigen auf, wie Sie für Ihr Unternehmen wertvolle Ressourcen schonen, indem Sie wichtige Anwendungen per Internet beziehen. Wir beleuchten aber auch die Nachteile und kümmern uns um die Probleme, die durch die Cloud entstehen.

Cloud Computing – die Vorteile

In den Zeiten vor der Cloud war es üblich, dass Unternehmen sich Softwarelizenzen kauften, wenn sie etwas benötigten. Diese Software wurde anschließend auf einen Server geladen, der irgendwo in einem gesicherten Raum im Unternehmen stand. An diesen Server waren die Rechner der Mitarbeiter angeschlossen und konnten diese nutzen, bzw. lokal herunterladen und dann nutzen.

Problem dabei war, dass sich die Firmen um die erforderlichen IT-Ressourcen und um die IT Sicherheit auf diesem Server kümmern mussten. Traten ernsthafte Probleme auf, dann konnte das Unternehmen auch mal über Tage stillstehen.

Nachdem sich die Infrastruktur in den letzten Jahren massiv verbessert hat, stelle man fest, dass es besser ist Programme lieber nicht mehr selbst zu hosten, sondern sie auf einem Server im Internet abzulegen und von extern darauf zuzugreifen. Praxisbeispiel: manche Unternehmen nutzen Novatime, um die Arbeitszeiten ihrer Angestellten zentral zu erfassen und für die Gehaltsabrechnung auszuwerten. Der Input erfolgt per App am Smartphone oder an einem beliebigen Firmen-Rechner. Novatime wird nämlich in der Cloud gehostet. Das heißt, die User können sich über eine gesicherte Internetleitung von jedem Ort der Welt einloggen und ihre Daten bearbeiten. Somit wird kein spezieller Rechner benötigt, auf dem das alles installiert ist. Beziehungsweise wird nur eine ganz geringe Menge installiert, einfach um sicherzustellen, dass das Gerät autorisiert ist zum Zugriff.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der Cloud Provider um die Datensicherung kümmert. Zudem auch um den Schutz vor Hackerangriffen und Schadsoftware. Mit derartigen Problemen wären vor allem kleine Unternehmen überfordert und müssten darauf hoffen, dass ihnen ein IT Dienstleister auf die Schnelle helfen kann. Mit Cloud-Services entfällt dieses Risiko.

Cloud Computing – die Nachteile

Wo ein Vorteil, da auch ein Nachteil, so ist das im Leben. Die Cloud ist normalerweise sicher – sofern der Anbieter seriös ist und eine professionelle Arbeit leistet. Allerdings sind auch sie nie ganz frei von Risiken.

Ein Problem könnte zum Beispiel eine Insolvenz sein. Der Cloud-Server Betreiber geht pleite, kann seine Leute nicht bezahlen und die gehen nicht mehr zur Arbeit. Dann steht das Rechenzentrum still und die Kunden kommen nicht an ihre Programme heran.

Bezüglich der Datensicherheit sollte berücksichtigt werden, aus welchem Land die Firma kommt und wo die Server liegen. In den USA zum Beispiel ist bekannt, dass die NSA auf alle Daten zugreifen kann, die in Amerika liegen. Zudem ist auch bekannt, dass die dortigen Geheimdienste auch aktive Wirtschaftsspionage betreiben. In China brauchen Sie darüber gar nicht nachzudenken, dort würden Ihre Daten so gut wie garantiert geklaut.

Fazit

Software-Anwendungen per Cloud zu beziehen ist in Zeiten des digitalen Wandels für kleine und große Unternehmen der Standard geworden. Der Trend dazu wird sich weiter fortsetzen. Achten Sie bei der Auswahl des Anbieters auf Seriosität und den Standort, dann werden Sie von einer höheren Sicherheit und von einer modernen IT Infrastruktur profitieren.