19 Aufrufe,  1 Heute

Anzeige

Bei der Reinigung von Böden und Laminat spielt das passende Reinigungsmittel eine wichtige Rolle. Sie brauchen auch den richtigen Reiniger für Wischroboter, ansonsten können Boden oder das Gerät beschädigt werden. Wischroboter werden bei den Menschen immer beliebter. Das Haus regelmäßig selbst zu reinigen ist zeitaufwendig und anstrengend. Ein Wischroboter kann hier eine sinnvolle Investition sein. Das Gerät saugt Staub und entfernt anderen Alltagsschmutz wie Flecken oder Krümel. Damit die Geräte optimal reinigen können, benötigen Sie das passende Reinigungsmittel. Wischroboter säubern häufig mit Wasser oder teilweise auch mit Wasserdampf. Bei hartnäckigen Flecken sollten Sie Reinigungsmittel verwenden, damit alle Verschmutzungen restlos entfernt werden können. Informationen über passende Reinigungsmittel erhalten Sie im Baumarkt oder Sie erkundigen sich bei einer Reinigungsfirma. Die meisten Wischroboter haben einen integrierten Plastik-Wassertank. Chemische und aggressive Reinigungsmittel könnten den Plastik-Wassertank oder die integrierte Technik leicht beschädigen. Es ist daher enorm wichtig, dass Sie den passenden Reiniger für Wischroboter auswählen. Im folgenden Blog wird näher beschrieben, welche Reinigungsmittel zu Wischrobotern passen und worauf Sie besonders achten müssen.

Worauf sollten Sie bei der Wahl des passenden Reinigers achten?

Das Haus oder die Wohnung sauber zu halten, kann sehr aufwendig sein. Viele beauftragen eine Reinigungsfirma oder entscheiden sich mit einem Wischroboter/Haushaltsroboter für die günstigere Variante. Das Gerät nimmt Ihnen die Hausarbeit ab und Sie können Ihre Zeit für andere Dinge nutzen. Wischroboter können Laminat, Parkett, Fliesen oder Hartböden problemlos reinigen. Für hartnäckige Flecken und Verschmutzungen können Sie ein paar Tropfen eines speziellen Reinigungsmittels in den Wassertank geben. Manchmal reicht es auch aus, wenn Sie das Reinigungsmittel direkt auf die verschmutzte Stelle auftragen. Es ist wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf des Reinigungsmittels genau über den Wischroboter und das Reinigungsmittel informieren. Manchmal reicht auch ein normaler Allzweckreiniger.

Auf dem Markt finden Sie verschiedene Marken, Modelle und Hersteller von Wischrobotern, z. B. Vileda, Medion, Braava, Zaco oder viele andere. Sie können die Reinigungskraft des Haushaltsroboters steigern, indem Sie ein wenig Reinigungsmittel in den Wassertank geben. Wischroboter reinigen mit einem speziellen Mikrofasertuch für eine noch gründlichere Reinigung. Das Besondere an Wischrobotern ist, dass viele neben Wischen auch Saugen können. So können auch hartnäckige Flecken effektiv entfernt werden. Für kleine Verschmutzungen reicht die Reinigung mit Wasser aus. Viele Reinigungsmittel enthalten spezielle ätherische Öle oder Parfum, die dem Raum einen frischen Duft verleihen. Die Verschmutzungen werden also nicht nur entfernt, Ihr Zuhause riecht auch viel angenehmer. Hierbei sollten Sie aber immer beachten, dass Sie nicht zu viel Reinigungsmittel in den Tank geben. Es reicht aus, wenn Sie Ihre Wohnung ein bis zwei Mal in der Woche mit Reinigungsmittel reinigen.

Passendes Reinigungsmittel für Wischroboter finden

Für jeden Wischroboter / Haushaltsroboter gibt es den passenden Reiniger. In der Bedienungsanleitung oder den Herstellerangaben/Herstellerempfehlungen finden Sie wichtige Informationen über die Art der Reinigung und dem geeigneten Reinigungsmittel. Die Wischroboter unterscheiden sich bei den Modellen und den Herstellern. Für die meisten Wischroboter benötigen Sie ein mildes Reinigungsmittel. Aggressive Reiniger haben häufig bestimmte Inhaltsstoffe, die der Technik des Gerätes oder die Konstruktion beschädigen können. Im Folgenden werden Reinigungsmittel genannt, die Sie bedenkenlos verwenden können:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Allzweckreinigungsmittel:
    Die meisten Allzweckreinigungsmittel können für verschiedene Reinigungszwecke verwendet werden. Sie haben eine gute Reinigungskraft und sind gut verträglich für die verschiedenen Böden. Die Reinigungsmittel enthalten keine säurehaltigen, bedenklichen oder aggressiven Reinigungsmittel. Sie können den Allzweckreiniger also immer in den Wassertank des Wischroboters geben. Hier sollte aber immer auf die richtige Dosierung geachtet werden. Bei Allzweckreinigern gibt es aber auch Ausnahmen. Manche Wischroboter benötigen ein spezielles Reinigungsmittel.
  • Spezielles Reinigungsmittel für Haushaltsroboter:
    Schauen Sie in die Herstellerangaben und kaufen Sie das hier erwähnte Reinigungsmittel. Dieses Reinigungsmittel eignet sich optimal für Ihr Gerät. Die meisten Hersteller haben zu den jeweiligen Modellen auch das passende Reinigungsmittel im Sortiment. So gehen Sie auf Nummer sicher.
  • Bio-Reinigungsmittel:
    Das Besondere an Bio-Reinigungsmitteln sind die natürlichen Inhaltsstoffe. Hier wird viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Bio-Reiniger können bedenkenlos in den Wasserbehälter des Wischroboters dazu gegeben werden. Bio-Reinigungsmittel entfernen nicht nur effektiv Flecken, sondern haben auch keine negativen Auswirkungen auf die Umwelt. In der heutigen Zeit achten die Menschen besonders auf Nachhaltigkeit und die Umwelt.
  • Seifenlauge:
    Sie können für Ihren Wischroboter eine einfache Seifenlauge nutzen. Das Praktische an Seifenlauge ist, dass es umweltschonend ist und auf unterschiedlichen Materialien verwendet werden kann. Die Reinigungsleistung ist jedoch nur durchschnittlich und eignet sich für leichte Verschmutzungen.
  • Essigessenz mit Wasser:
    Alternativ können Sie auch eine Essigessenz als Reinigungsmittel verwenden. Die Reinigungsleistung ist relativ gut. Der einzige Nachteil ist, dass es unangenehm riecht.

Welche Reiniger sind ungeeignet?

Die meisten Wassertanks von Haushaltsrobotern bestehen aus einfachem Plastik. Wenn ein Plastik-Wassertank mit einem aggressiven Reiniger gefüllt wird, können sich Risse bilden und Reinigungsflüssigkeit tritt aus. Der Wassertank sollte dann schnellstmöglich ausgetauscht werden. Am unteren Ende des Wassertanks befindet sich eine Wasserausgabe. Hier wird die Reinigungsflüssigkeit an das Mikrofasertuch oder die Bürsten des Wischroboters abgegeben und verteilt. Aggressive Reiniger könnten diesen Bereich beschädigen, sodass dieser Bereich verstopfen kann. In diesem Fall ist das Gerät kaputt und es muss ersetzt werden. Reinigungsmittel, die Sie auf keinen Fall in den Wischroboter geben sollten, sind Power-Reiniger (Kraftreiniger) mit alkoholhaltigen und aggressiven Inhaltsstoffen. Spiritus kann aufgrund des Alkoholgehalts auch als Reiniger verwendet werden. Allerdings ist Spiritus sehr aggressiv und kann den Wassertank oder die Oberflächen beschädigen. In vielen Ratgebern wird auch einfaches Spülmittel vorgeschlagen. Die meisten Spülmittel könnten verwendet werden. Allerdings erzeugen diese bei Verwendung zu viel Schaum.

Auf Herstellerangaben achten

Wie bereits erwähnt, sollten Sie vor dem Kauf genau auf die Herstellerangaben achten. Im Handbuch oder in der Bedienungsanleitung finden Sie alle wichtigen Informationen über das geeignete Reinigungsmittel für den Wischroboter. Häufig finden Sie hier auch Angaben über Reinigungsmittel, die auf keinen Fall verwendet werden sollten.
Viele Hersteller geben hier auch an, dass Sie ausschließlich das hauseigene Reinigungsmittel nutzen sollten. In Bezug auf die Herstellergarantie und Gewährleistung wäre es sinnvoll, sich an die Angaben zu halten. Im Handel gibt es Haushaltsreiniger speziell für Wischroboter, die ebenfalls bedenkenlos verwendet werden können.

Was sollten Sie bei der Nutzung des Reinigungsmittels mit dem Wischroboter achten?

Jetzt ist es an der Zeit, das Reinigungsmittel in den Tank des Wischroboters zu geben. Hier gibt es jedoch einige Punkte, auf die Sie genau achten sollten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Bevor Sie das Reinigungsmittel öffnen, sollten Sie die Sicherheitshinweise und die Empfehlungen des Herstellers genau durchlesen. Meistens sind die Sicherheitshinweise auf dem Etikett zu finden.
  • Öffnen Sie die Flasche und geben Sie eine empfohlene Menge Reinigungsmittel in den Wassertank. Nach der Nutzung sollte der Reiniger sofort geschlossen werden.
  • Wenn Kinder in Ihrem Haushalt leben, ist es wichtig, dass Sie das Reinigungsmittel an einem sicheren Ort aufbewahren.
  • Auch wenn es sich um einen Bio-Reiniger oder einen anderen speziellen Reiniger für Wischroboter handelt, sollten Sie beim Abfüllen Handschuhe tragen, um Ihre Haut zu schützen. Die Inhaltsstoffe sind in der Regel niedrig dosiert und nicht gefährlich für die Haut. Mit Handschuhen gehen Sie aber immer auf Nummer sicher.
  • Waschen Sie sich nach dem Abfüllen des Reinigers gründlich die Hände und berühren Sie nicht Ihre Schleimhäute.
  • Es ist wichtig, dass Sie das Reinigungsmittel nur für geeignete Oberflächen verwenden. Kunststoff, Holz, Leder oder Textilien können empfindlich auf Reinigungsmittel reagieren.

Fazit

Wischroboter können Ihnen im Haushalt eine echte Hilfe sein. Die Geräte sind günstiger als eine Reinigungsfirma und können über eine App individuell gesteuert und konfiguriert werden. Sie haben mehr Zeit für andere Dinge und Ihr Haus wird trotzdem gründlich gereinigt. Für eine effektive Reinigung sollten Sie das passende Reinigungsmittel für den Wischroboter besorgen. Die Auswahl ist riesig. Vor dem Kauf sollten Sie sich also immer genau informieren. Mit einem normalen Allzweckreiniger machen Sie in der Regel nichts falsch. Manche Hersteller empfehlen für die effektive Reinigung ein speziell für das Gerät entwickeltes Reinigungsmittel. Diese Reinigungsmittel kosten zwar etwas mehr, aber passen perfekt zu dem Gerät.
Bei der Auswahl des Reinigers sollten Sie immer auf das passende Mischverhältnis achten. Es bringt nichts, wenn Sie ein mildes Reinigungsmittel besitzen, aber die Dosierung viel zu hoch ist. Auf diese Weise kann auch ein milder Reiniger den Wassertank oder das Gehäuse des Wischroboters beschädigen. Häufig reichen bereits kleine Mengen des Reinigers aus. Informationen über das Mischverhältnis finden Sie auch im Handbuch.
Aktuell sehr beliebt sind auch Bio-Reinigungsmittel. In der heutigen Zeit sind Nachhaltigkeit und Umwelt sehr wichtige Punkte. Die Menschen achten mehr auf diese Punkte und weniger auf den Preis. Wenn Sie noch weitere Fragen zu einem bestimmten Reinigungsmittel haben, können Sie sich bei einer Reinigungsfirma erkundigen oder Sie informieren sich auf verschiedenen Foren oder Portalen im Netz über Ihr Gerät und die passenden Reiniger.